Unsere Travelbugs & Geocoins
logo

Unsere Travelbugs & Geocoins

Travelbugs (kurz: TBs) und Geocoins (kurz: Coins) sind reisende Gegenstände, die von Geocache zu Geocache wandern. Coins und TBs haben eine eingravierte oder eingestanzte eindeutige Nummer und können bei geocaching.com online protokolliert und verfolgt werden.

Travel Bugs

Travel BugTravel Bugs sind i.d.R. knapp 3 x 6 cm große Plaketten aus Aluminium, die wie eine Art Hundemarke an einen beliebigen Gegenstand gehangen werden. Mittlerweile hat sich die Schreibweise als ein Wort (also Travelbug) eingebürgert, bei Groundspeak ist die Schreibweise mit zwei Wörtern (Travel Bug, siehe auch Foto) üblich. Ein solcher Original Groundspeak Travel Bug kostet komplett (incl. einer Kopie die man zu Hause behält und einer Kugelkette) ca. 5,00 bis 6,00 EUR.

Geocoins

Geocoins hingegen sind eigenständig Reisende in Form einer Münze oder Medaille. Die meisten haben eine runde Form mit ca. 15 mm bis 50 mm im Durchmesser, es gibt aber auch etliche Coins in Sonderformen.Geocoins Die verwendeten Materialen und Farben sind vielfältig, so kommen z.B. Kupfer, Messing oder Nickel zum Einsatz, die Farbauswahl geht von den klassischen Farben wie gold, silber, bronze, antikgold, antiksilber [...] bis hin zu kunterbunt bei emaillierten Geocoins. Es gibt sogar nachleuchtende oder reflektierende Coins, die sich besonders gut in Nachtcaches machen.
Mittlerweile gibt es wohl hunderte verschiedene Geocoins und es werden stetig neue aufgelegt. Preislich geht es bei ca. 8 bis 10 EUR los, besonders aufwändige Stücke können auch 30 EUR oder mehr kosten.
Als Mischform gibt es auch noch Travelbugs in Form eines (meist etwas kleineren) Coins, also ein Geocoin, der bereits eine Bohrung besitzt um ihn wie eine Travelbug-Plakette an einem beliebigen Gegenstand zu befestigen, was üblicherweise mittels einer kleinen Kugelkette geschieht. Von dieser Sorte Geocoins haben wir selbst fünf Stück als Travelbugs mit verschiedenen Aufgaben und Reisezielen auf den Weg gebracht (dazu später mehr).

Umgang mit Travelbugs und Geocoins

Findet ein Geocacher einen solchen Travelbug oder Geocoin in einem Cache, so kann er ihn herausnehmen und in einem anderen Cache seiner Wahl wieder ablegen. Beide Aktionen protokolliert der Cacher dann online, so dass der Eigentümer (Owner) des TBs bzw. Coins automatisch informiert wird, wo sich der Gegenstand aktuell befindet. Ebenso kann sich jeder Cacher diese Daten ansehen, z.B. auch auf einer Kartendarstellung, in der die bereits zurückgelegte Route des Coins bzw. Travel Bugs eingezeichnet wird.
Wenn ein Owner einen Geocoin oder TB auf die Reise schickt, dann kann er ihm auch eine Aufgabe geben, z.B. "Reise von Land zu Land" oder "Besuche möglichst viele Nachtcaches". Es liegt dann beim Finder, diesen Wunsch zu erfüllen (was meist nur bedingt gut klappt).
Allgemein gilt: Geocoins und Travel Bugs sollen und wollen reisen ... möglichst schnell und möglichst weit.

Unsere eigenen Travelbugs und Geocoins